Überspringen
Alle Pressemeldungen

Call for Papers der EMV 2020 lädt zum Austausch von Expertenwissen ein

13.06.2019

EMV-Spezialisten aus Wissenschaft und Industrie können Themen für Kongressvorträge und Workshops im Rahmen des Call for Papers für die EMV 2020 einreichen. Auf der Veranstaltung präsentieren Referenten aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung und vermitteln branchenspezifisches Know-how.

„Die EMV bietet alle zwei Jahre eine hervorragende Plattform, um der technisch-wissenschaftlichen Öffentlichkeit Arbeiten und Erkenntnisse zu präsentieren. Die Beiträge sind hoch willkommen, besonders wenn sie Trendthemen wie Autonomes Fahren, Elektromobilität, Wireless-Technologie oder Digitalisierung aufgreifen“, erläutert der Komiteevorsitzende der EMV 2020 Prof. Dr.-Ing. Heyno Garbe von der Leibniz Universität Hannover.

Für die vom 17. – 19.03.2020 erstmals in Köln stattfindende Veranstaltung hat das Komitee folgende Themenschwerpunkte festgelegt:

A)    Störquellen
B)    EMV Analyse
C)    System-EMV
D)    Entstörmaßnahmen
E)    Prüf- und Messtechnik
F)    Normung und Regulierung
G)   Schutz kritischer Infrastruktur    
H)   EMV in Industrieanwendungen
I)     Verkehrstechnik
J)     Informations- und Kommunikationstechnik
K)    Energietechnik
L)    EMV-gerechter Schaltungsentwurf
M)   Blitzschutz, Überspannungstechnik
N)    Biomedizinische Technik
O)    Elektromagnetische Felder Umwelt (EMVU)
P)    Elektromobilität

Einreichungsmodalitäten

Der EMV Kongress und die Workshops ermöglichen Wissensvermittlung auf höchstem Niveau. Im Rahmen des umfassenden Weiterbildungsangebots können Referenten dem hochqualifizierten Publikum ihr Fachwissen nahebringen. Je nach Umfang, thematischem Aufbau und Zielgruppe bietet es sich an, ein Abstract für einen 20-minütigen Beitrag auf dem deutschsprachigen Kongress einzureichen oder sich für einen deutsch- oder englischsprachigen dreistündigen Workshop zu bewerben.

Geprüft werden die eingereichten Abstracts durch das 29-köpfige Komitee bestehend aus Vertretern aus Industrie und Wissenschaft. Die Frist für die Online-Einreichung der Themenvorschläge endet am 14.08.2019.

Awards für herausragende Beiträge

Auch 2020 werden die besten Beiträge des Kongresses wieder mit dem Best Paper Award und dem Young Engineer Award ausgezeichnet.

Die Einreichungsbedingungen und weitere Informationen zum Call for Papers sind unter e-emv.com/callforpapers abrufbar.

Call for Papers der EMV 2020 lädt zum Austausch von Expertenwissen ein
Pressefoto. Copyright: Mesago / Mathias Kutt

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 160 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent. Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com 
*vorläufige Kennzahlen 2018

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.