Überspringen
Alle Pressemeldungen

„EMV goes digital“ begeistert internationale EMV-Community

30.03.2021

Die EMV, die vom 22. - 26.03.2021 online stattfand, bewies erneut ihre Rolle als maßgebende Größe der europäischen EMV-Industrie und -Wissenschaft. Knapp 1.000 Teilnehmer nutzten die vielfältigen Gelegenheiten, ihr Fachwissen zu erweitern und neue Kontakte zu knüpfen.

EMV21_digital_content
Copyright: Mesago

„Mit der ‚EMV goes digital‘ sind wir dem großen Bedarf der EMV-Community nach Austausch und Weiterbildung nachgekommen“, so Anthula Parashoudi, Vice President der Mesago Messe Frankfurt GmbH. Dies zeigt sich auch in den Veranstaltungszahlen wieder: Die digitale Event-Plattform brachte circa 1.000 aktive Nutzer zusammen, wovon 29 % internationaler Herkunft sind.

Wichtiger Bestandteil der digitalen EMV waren, analog zur Präsenzveranstaltung in Stuttgart, die Workshops, in denen Referenten interaktiv und praxisbezogen Lösungen für Fragestellungen aus der elektromagnetischen Verträglichkeit boten. Insbesondere der Workshop „Störfestigkeitsprobleme praxisorientiert lösen“ von Sven König, Entwicklungsingenieur bei Langer EMV-Technik GmbH, erfreute sich großer Beliebtheit mit 76 Teilnehmern.

Starkes Rahmenprogramm zur digitalen EMV

Die abwechslungsreichen Möglichkeiten, sich inspirieren zu lassen und neue Kontakte zu knüpfen, haben auch die Event-Teilnehmer überzeugt: „Trotz der eingeschränkten Möglichkeiten aufgrund von Covid-19 hat die Mesago Messe Frankfurt GmbH eine Plattform geschaffen, bei der man sich ‚fast‘ schon wie auf einer EMV-Präsenzmesse fühlt. Das Angebot ist breit gefächert und sehr informativ, auch die Kontaktmöglichkeiten werden gut genutzt“, so Ralf Fanz, Fachreferent Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) bei Porsche Engineering. „Das Gesamtangebot der digitalen EMV ist sehr gut und professionell“, schildert Malgorzata Mroz, Product Manager bei AP-FLYER und Event-Teilnehmerin.

Event-Besucher lobten Rahmenprogrammpunkte wie das Speeddating oder die virtuelle Bierverkostung aber auch die Keynotes zu EMV und Elektromobilität sowie EMV von Windenergieanlagen und terrestrischer Navigations-Einrichtungen der Luftfahrt. Letztere bestätigten sich als Publikumsmagnet mit durchschnittlich 200 Zuhörern.

Erfolgreiche Premiere für das Format „Ask the Experts“

Zu den Highlights der insgesamt 57 Programmpunkte zählte auch das Sonderformat „Ask the Experts“, welches erstmalig umgesetzt wurde. Fünf Experten standen Zuhörern rund um das Thema „EMV von Hochvoltsystemen für den Antrieb“ Rede und Antwort. Im Rahmen der offenen Fragerunde ergab sich eine angeregte Diskussion, in der die Spezialisten unter anderem auf folgende Teilnehmerfragen eingingen:

  • „Wie viel Amper sollen Filter an der Kabine aushalten können, um E-Antriebe vernünftig testen zu können?“
  • „Werden die Prüfungen bzw. Simulationen zum EMV-Test mit den zugehörigen Akkus/Batterien durchgeführt oder wird eine entsprechende Gleichspannungsquelle anderer Art genutzt?“
  • „Wie bewerten Sie die EMV der neuen, schnellschaltenden SiC-basierten Frequenzumrichter? Erwarten Sie hier höhere EMV-Störungen?“

Die Blitzumfrage zu „Ask the Experts“ bestätigt das Resultat: Das Publikum bewertete das Format ausschließlich mit „sehr gut“ oder „gut“.

Große Beteiligung und hohes Engagement seitens Aussteller

An der digitalen Ausgabe der EMV beteiligten sich 48 ausstellende Firmen und Partner, darunter auch Rohde & Schwarz, AR Europe, GAUSS INSTRUMENTS und EMC Partner, die Fach- und Führungskräften ihr Produkt- und Dienstleistungsportfolio präsentierten.

Die zwölf ausstellerseitig organisierten Round Tables, in denen zum Beispiel NARDA Safety Test Solutions, EMC Test NRW und CETECOM auf regulatorische Vorgaben, Produktinnovationen oder EMV-Prüfumgebungen eingingen, stießen auf großes Interesse und positive Resonanz seitens der Zuhörer: „Die Round Tables gefielen mir persönlich sehr gut. Sie sind kurz gehalten, praxisnah und informativ. Dadurch bekommt man wieder neue Impulse, um im Nachgang direkt mit den Firmen und Referenten im Detail zu diskutieren“, so Ralf Fanz.

Präsenzveranstaltung für 2022 im Fokus

Für Anthula Parashoudi hat sich die „EMV goes digital“ in der Praxis als erfolgreich bewährt. „Wir freuen uns über den Erfolg der Online-Edition und werden auf Basis dieser Erfahrungen weitere digitale Angebote entwickeln. Nichtsdestotrotz hoffen wir, im nächsten Jahr wieder alle persönlich treffen, um die Premiere in Köln gemeinsam feiern zu können.“   

Die nächste Präsenzveranstaltung der EMV findet vom 15. – 17.03.2022 in Köln statt.

Über Mesago Messe Frankfurt
Mesago mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 160 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 3.300 Aussteller und über 110.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Hintergrundinformationen Messe Frankfurt
Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Zur Unternehmensgruppe Messe Frankfurt gehören rund 2.500* Mitarbeitende in 30 Tochtergesellschaften. Das Unternehmen hat im Jahr 2020 einen Jahresumsatz von rund 250* Millionen Euro erwirtschaftet, nachdem das Jahr 2019 noch mit einem Jahresumsatz von 738 Millionen Euro abgeschlossen werden konnte. Auch in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie sind wir mit unseren Branchen international vernetzt. Die Geschäftsinteressen unserer Kunden unterstützen wir effizient im Rahmen unserer Geschäftsfelder „Fairs & Events“, „Locations“ und „Services“. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Unternehmensgruppe ist das globale Vertriebsnetz, das engmaschig alle Weltregionen abdeckt. Unser umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Unsere digitale Expertise bauen wir um neue Geschäftsmodelle aus. Die Servicepalette reicht von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com
*vorläufige Kennzahlen 2020

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.